Die Basis:
Volldigitalisierung des Workflow & effiziente Kreditorenbuchhaltung

Die digitalisierte Rechnungsbearbeitung über Rechnungsdatensätze inkl. Einzelpositionen beschleunigt Prozesse, eliminiert Fehler und erlaubt Echt-Zeit-Kontrolle über Umlaufkapital & Skonti-Ausschöpfung. Und das Beste daran: Je höher die Zahl der digitalisierten Rechnungen, desto effizienter wird die digitale Kreditorenbuchhaltung! Noch dazu unabhängig davon, in welchem Format die Kreditoren die Rechnungen übermitteln: EDI, .pdf. oder traditionell auf Papier.

Die Volldigitalisierung des Workflow bietet drei Prozess- und Kostenvorteile:

1. prozess-technische Optimierung:

  • Verkürzung der Kreditorenprozesse durch elektronischen, automatisierbaren Abgleich von Rechnung und frei gegebener Bestellung
  • Digitale Lieferantenintegration durch integrierbare Übermittlung von Bestelldatensätzen
  • Integrierte Freigabesystematik auch für dezentrale Organisationsstrukturen, auch mobil nutzbar!
  • Automatisierung der Weiterleitung ins ERP-System bis hin zur Zahlung
  • Zertifiziert gemäß GOBD / GOBS

2. Betriebswirtschaftliche Effizienz:

  • Kontrolle über den gesamten Rechnungsbearbeitungsprozess
  • Effizientes Cashflow-Management
  • Effizienter Compliance-Check
  • Optimierte Lieferanten-Anbindung durch Effizienzsteigerung im Belegfluss für Bestellung und Rechnung sowie die Nutzbarkeit kurzer Zahlungsziele

3. Ökonomischer Vorteil:

  • Die Volldigitalisierung des Workflow „Rechnungsbearbeitung mittels Rechnungsdatensätzen samt Einzelpositionen“ wirkt sich unmittelbar positiv auf die Prozesskosten aus.
  • Ausgehend vom Aufwand für analoge Rechnungsprüfungen (15,69€ pro Rechnung_Erhebung BME 2018), besticht die digitalisierte Rechnungsbearbeitung und -prüfung mit 3,75 € pro Rechnung.

Rechenbeispiel MEERX P2P:
Mittelständisches Unternehmen in der Produktionsindustrie – laufende Kosten.

Einkaufsvolumen: 40 Mio. € p.a.
Kreditoren: 1.000
Eingangsrechnungen: 12.000
Ist-Kosten: 15,69 € * 12.000 = 188.280 €
MEERX P2P-Kosten: 3,75 € *12.000 = 45.000 €
Einsparung dank MEERX P2P: 45.000 € bis > 140.000 € p.a.

MEERX Purchase2Pay ist auf die Bedürfnisse von Mittelstandsunternehmen zugeschnitten. Der medienbruchfreie Digitalisierungsprozess verbindet Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung und verzahnt Lieferanten und Kunden.

Nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf! Ihr Ansprechpartner:

Dirk Winter
Sales Manager

MEERX group GmbH
Königsallee 2b I 40212 Düsseldorf

M: +49 151 258 141 59
T: +49 211 540 571 41
E: d.winter@meerx.de
W: www.meerx.de