Der weitreichende Covid-19-Lockdown in europäischen Kernmärkten bringt Unternehmen allenthalben in Turbulenzen. Trotz staatlicher Rettungsschirme sind CEOs und CFOs vor allem als Krisenmanager gefragt, um ihr Unternehmen mit Tempo und Know how durch den Lockdown zu manövrieren. Maßnahmen zur Sicherung des Working Capital, die Evaluierung von Krediten und die kritische Prüfung von Versorgung und Absatz sind erste essenzielle Schritte der Problemabwägung. Doch ebenso wichtig ist die Suche nach Sparpotenzialen und Re-Strukturierungsmaßnahmen. Das Ziel: Liquiditätsschöpfung! Und hier kann MEERX entscheidend helfen!

Versorgung sichern und kurzfristig Liquidität erhöhen

„Wir sind digitale Einkaufsspezialisten und firmieren für unsere Kunden als Single Creditor“, betont Marco van der Meer, CEO von MEERX: „ Es gibt nur einen Ansprechpartner, uns, und unsere Kunden bekommen nur eine Rechnung – unabhängig davon wie viele Standorte oder Einkaufssegmente sie haben und welche Einkäufer wann über unsere digitale Plattform bestellen. Kunden haben 90 Tage Zahlungsziel, die Lieferanten bezahlen wir nach wenigen Tagen, dh. wir übernehmen das Risiko der Zwischenfinanzierung!

„Für Unternehmen ist unser Angebot in der Covid-Krise hoch interessant, “so Christian Schmereim, Head of Supply Chain Management MEERX. „Da wir über unsere digitale Handels- & Beschaffungsplattform über 7 Millionen Artikel beschaffen, Einkäufe poolen und Preise & Konditionen konsolidieren können, sind wir besser aufgestellt als jede konventionelle Einkaufsabteilung in einem Unternehmen und jeder klassische Fachhandelspartner.“

Einkäufe poolen & Konditionen verbessern

Bessere Preise & Konditionen sowie die Unabhängigkeit von Lieferanten sind schon in normalen Zeiten von Vorteil, in Krisenzeiten werden sie überlebenswichtig! Denn mit der MEERX Einkaufsplattform & der MEERX Einkaufsfinanzierung verlieren Probleme mit gebrochenen Lieferketten, Personalmangel oder schwachen IT-Lösungen ihr Bedrohungspotenzial. Dank digitaler Prozessabbildung können sich Kunden laufend über den Ist-Zustand ihrer Beschaffungsprozesse informieren.

Führungskräfte sind derzeit vor allem Krisenmanager, und vieles können sie auch selbst analysieren, aber MEERX kann helfen, die Liquiditätskrise zu bewältigen und Sparpotenziale zu erkennen.

„Gerade die Möglichkeit“, so van der Meer, „kurzfristige Liquiditätsschöpfung über Einkaufsbündelung und Marktkonsolidierung zu erzielen und gleichzeitig volle Versorgungssicherheit zu haben, ist in der Krise ein Riesenvorteil gegenüber dem Mitbewerb – und ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass der kurzfristige Liquiditätsgewinn über unsere smarte Plattform einem Unternehmen derzeit den entscheidenden Wettbewerbsvorteil geben kann.“

Nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf! Ihre Ansprechpartnerin:

Miriam Welschen-Roß
Telefon: +49 (0) 208 620 162 – 24
Telefax: +49 (0) 208 620 162 – 13
E-Mail: m.welschen@meerx.de