Unterlagen für die Presse

Sie wünschen Presseinformationen über MEERX bzw. inhaltliche Unterstützung zu den Themen Einkauf 4.0, Supply Chain Expertise oder Digitalisierung von Einkaufsprozessen?

Melden Sie sich gern unter +49 (0) 208 620 162 – 0 oder unter m.welschen@meerx.de.

MEERX (vormals VDMG) in der Presse

DDW-Talk: Ist der deutsche Mittelstand reif für die Zukunft?

„Wie der deutsche Mittelstand auf Zukunftskurs geht“ – so das Thema des Podiumsgesprächs auf dem Wirtschaftsgipfel 2018 in Frankfurt von DDW. Aber tut er das? Und wenn ja tut er das eher recht oder schlecht? Anna Schäfer widmete sich mit den drei Diskussionsteilnehmern Dr. Annett Tischendorf (TEMPTON), Prof. Dr. Nadine Kammerlander (WHU) und Marco van der Meer (van der Meer Gruppe) den drängenden Fragen von Fachkräftemangel und fortschreitender Digitalisierung. Modelle aus Outsourcing und Recruiting 4.0, Learnings aus der Unternehmenspraxis, ein deutsch-niederländischer Vergleich des „Unternehmers an sich“ und ein Blick in die taufrischsten Forschungsergebnisse gaben Aufschluss. (30.10.2018)

Leserworkshop „Innovator des Jahres 2018“

Was der Mittelstand von Private-Equity-Unternehmen lernen kann.

Die Familienunternehmen des Mittelstands können vieles besser. Doch manches lässt sich auch von investoren-gehaltenen Unternehmen lernen. Wie schaffen diese oftmals den schnellen Turnaround eines Unternehmens? Welche professionellen Entscheidungsinstrumente setzen sie an, wenn es um Finanz-, Einkaufs- und Investitionsentscheidungen geht? Marco van der Meer und die van der Meer Gruppe kennen beide Arten von Unternehmen und lassen in diesem Workshop Mittelständler an der Arbeits- und Denkweise von Private-Equity-Managern teilhaben. (24.10.2018)

  • Art: Workshop
  • Gastgeber: van der Meer Gruppe
  • Ort: Oberhausen
  • Datum / Uhrzeit: Termin wird mit den 10 Teilnehmern abgestimmt / Dauer ca. 3 Stunden
  • Teilnahmegebühr: kostenfrei
  • Status: Anmeldung bis 10. November möglich

Zum Anmeldeformular der Veranstaltung

12.450 neue Lichter für Lindner Hotels

Mit der kompletten Umrüstung auf LEDs von vier Hotels geht die Lindner Hotels AG einen weiteren großen Schritt bei der Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit. Durch eine Investition von 865.000 Euro können mehr als 1.000 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Die Umrüstung weiterer Lindner Hotels ist geplant.

Die VDMG trading war für die Umrüstung der Lindner Hotels zuständig. Für den Austausch während des laufenden Hotelbetriebs waren seit Juni zeitgleich bis zu fünf Monteure in den Lindner Hotels im Einsatz. (22.08.2018)

Lesen Sie hier die ganze Pressemeldung

Mit LED-Beleuchtung hat Balcke-Dürr 60 % der Energie­kosten ein­gespart

Balcke Dürr GmbH modernisiert 2017 am Standort Beckum die Energie­­effizienz ihrer Industrie­­­anlagen durch ein flächen­­­deckendes LED Beleuchtungs­­­system und ein neues Hallen­­heizsystem in neun Werkshallen, Verwaltungs­­gebäuden und im Außenraum. Der realisierte Zeitrahmen zwischen Erstgespräch und Abnahme betrug bei laufendem Geschäft drei Monate.

Lesen Sie hier Details zu diesem Projekt

Anlagenbauer Balcke-Dürr mischt wieder mit

Neue Perspektiven in der Kraftwerksbranche: Die Balcke-Dürr GmbH mischt wieder mit.

Die Disruption in der Energiewende zwingt Erzeuger, Zulieferer und Dienstleister, neue zukunftsfähige Geschäftsmodelle durchsetzen. Ein Kraftakt, bei dem so manch behäbigem Branchenunternehmen unterwegs die Luft auszugehen droht. Dem Apparatebauer Balcke-Dürr GmbH (Hauptsitz Düsseldorf) ist die Transformation innerhalb kurzer Zeit eindrucksvoll gelungen. Das Unternehmen mit 130-jähriger Tradition fertigt Kraftwerkskomponenten und Filtersysteme für Energieerzeuger und hat seinen Geschäftsfokus auf Müllverbrennungsanlagen und die chemische Industrie erweitert. Das Portfolio umfasst Lösungen und Leistungen vom Standardmodul bis zu kompletten thermischen Systemen für den Wasser-Dampf-Kreislauf und den Rauchgasweg. Motor des Erfolgs ist die Mutares AG aus München. In Sachen Energie: VDMG. Lesen Sie unter dem unteren link den Beitrag in der frei zugängliche Online-Ausgabe des Handelsblatts. (10.07.2018)

Weitere Informationen:
Handelsblatt Artikel – Energetische Sanierung

Marco van der Meer neuer Regions­vorsitzender des Verbands DIE FAMILIEN­UNTERNEHMER

Marco van der Meer (49 Jahre), geschäftsführender Gesellschafter der van der Meer Gruppe (Düsseldorf/Oberhausen; VDMG), ist von der Mitgliederversammlung des Wirtschaftsverbands DIE FAMILIENUNTERNEHMER zum Vorstandsvorsitzenden des Regionalkreises Düsseldorf/Niederrhein gewählt worden.

Der Verband ist politische Interessenvertretung für 6.000 Mitgliedsunternehmen. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von rd. 460 Mrd. Euro. Über 90 Prozent der Unternehmen werden von Eigentümerfamilien geführt.

Marco van der Meer (49 Jahre), geschäftsführender Gesellschafter der van der Meer Gruppe (Düsseldorf/Oberhausen; VDMG), ist von der Mitgliederversammlung des Wirtschaftsverbands DIE FAMILIENUNTERNEHMER zum Vorstandsvorsitzenden des Regionalkreises Düsseldorf/Niederrhein gewählt worden.

Der Verband ist politische Interessenvertretung für 6.000 Mitgliedsunternehmen. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von rd. 460 Mrd. Euro. Über 90 Prozent der Unternehmen werden von Eigentümerfamilien geführt.

Der Jurist und Volkswirt Marco van der Meer setzt auf intensiven Dialog mit politischen Entscheidungsträgern. Seine Forderung: „Mehr Lebenswirklichkeit in die Politik – vor allem auf städtischer und regionaler Ebene!“ Im Industrie-Club Düsseldorf kündigte der gebürtige Niederländer an, sich insbesondere für den Abbau von Bürokratie einzusetzen: „Unternehmen und Bürger brauchen pragmatische und vor allem raschere Entscheidungen in der Landes- und Bundespolitik. Wer Standortvorteile propagiert, muss auch für adäquate Rahmenbedingungen sorgen.“

Die van der Meer Gruppe unterstützt Unternehmen bei der Wirtschaftlichkeitssteigerung. Portfolio: Beratung, Produkt- und Dienstleistungspakete, proprietäre Systeme zur durchgehenden Prozessdigitalisierung, Management von generischen Investitionsgütern und Verbrauchsmaterialien, Volumenbündelung. Zielgruppe: CEOs, CFOs, Einkäufer etc. (25.06.2018)

Weitere Informationen:
https://www.familienunternehmer.eu

Zum Weiterlesen hier klicken.weniger

VDMG zum Innovator des Jahres 2018 gekürt

Nachdem bereits im vergangenen Jahr das Haupthaus, die van der Meer Gruppe GmbH (VDMG), zu den Gewinnern zählte, konnte am vergangenen Mittwoch die VDMG trading die Auszeichnung als „Innovator des Jahres 2018“ entgegennehmen. Die Jury, bestehend aus über 10.000 Online-Teilnehmern des größten Publikumspreis der deutschen Wirtschaft, wählte und ehrte das Düsseldorfer Unternehmen in der Rubrik „Technologie und Produkte“.

200 Unternehmer waren im Düsseldorfer Wirtschaftsclub dabei, als von den Veranstaltern des gastgebenden Verlags „Die Deutsche Wirtschaft“ die Umschläge mit den Ergebnissen für 18 Innovatoren in sechs Kategorien geöffnet wurden – weitere Zuschauer verfolgten die Veranstaltung live bei facebook. Der erstmals in diesem Jahr durch die Redaktion verliehene Ehrenpreis ging an die Unternehmerin und TV-Ikone Judith Williams („Höhle der Löwen“, „Lets Dance“).

Nachdem bereits im vergangenen Jahr das Haupthaus, die van der Meer Gruppe GmbH (VDMG), zu den Gewinnern zählte, konnte am vergangenen Mittwoch die VDMG trading die Auszeichnung als „Innovator des Jahres 2018“ entgegennehmen. Die Jury, bestehend aus über 10.000 Online-Teilnehmern des größten Publikumspreis der deutschen Wirtschaft, wählte und ehrte das Düsseldorfer Unternehmen in der Rubrik „Technologie und Produkte“.

200 Unternehmer waren im Düsseldorfer Wirtschaftsclub dabei, als von den Veranstaltern des gastgebenden Verlags „Die Deutsche Wirtschaft“ die Umschläge mit den Ergebnissen für 18 Innovatoren in sechs Kategorien geöffnet wurden – weitere Zuschauer verfolgten die Veranstaltung live bei facebook. Der erstmals in diesem Jahr durch die Redaktion verliehene Ehrenpreis ging an die Unternehmerin und TV-Ikone Judith Williams („Höhle der Löwen“, „Lets Dance“).

Nach Grußworten des Wirtschaftsministers des Landes NRW, Prof. Andreas Pinkwart, nahm das Team der VDMG trading den Preis entgegen. Gewürdigt und preisgekrönt wurde der zukunftsweisende Ansatz zur Optimierung von Leucht-, Heiz- und Beschaffungskosten. Das Prinzip dahinter sorgt für messbar höhere Wirtschaftlichkeit, aber zugleich auch bessere Arbeitsbedingungen und soziale und ökologische Verantwortung bei ihren Kunden aus Industrie, Produktion, Hotels, Verwaltung oder Kliniken.

Beispielhaft genannt wurde der Apparatebauer BALCKE-DÜRR, für den Energiekosten ein wesentlicher Kostentreiber bei der Fertigung seiner Module und Bauteile darstellt. Das Unternehmen sieht in der Präsenz bei Kraftwerken der Zukunft sowie in der chemischen Industrie sein Wachstumspotenzial. Auch gerade deswegen strebt das Traditionsunternehmen ein umweltfreundliches und kostenoptimiertes Energiekonzept an seinen Fertigungsstandorten an.

Signifikante Einsparungen wurden in den Bereichen Heizung und Beleuchtung realisiert. Eine Aufgabe für die VDMG trading, die als Spezialist das Projekt initiierte und als Generalunternehmer umfassend betreute. (17.05.2018)

Zum Weiterlesen hier klicken.weniger

Betriebliche Energiekosten senken - so kann's gehen

Zwei bis zehn Prozent an den Gesamtkosten im produzierenden Gewerbe entfallen auf Energiekosten. Marco van der Meer beschreibt im Interview mit DDW – Die Deutsche Wirtschaft TV eine neue Plattform, bei der Industriebetriebe Zugriff auf schnellstmögliche und hohe Kostensenkungen bei Licht, Wärme oder Druckluft erlangen.

“Grüne Politik lohnt sich, wenn man es richtig anpackt”, davon ist Marco van der Meer, CEO der van der Meer Gruppe, überzeugt. Denn der Königsweg liege in der Reduzierung des Energieverbrauchs. Der Kostensenkungsexperte vielzähliger Industrieunternehmen identifiziert zwei Hindernisse, die Unternehmen bei der Aktivierung des Sparpotentials hemmen: Zum einen der Aufbau des eigenen Einkaufs-Know-hows und zum anderen die Sorge, dass zunächst hohe Anfangsinvestitionen anfallen könnten. Wie beides auf Basis des innovativen Plattformmodells MEERX smart gelöst werden kann, um zu sofortigen bilanzrelevanten Einsparungen zu gelangen, zeigt in der Sendung das Praxisbeispiel des Industrieunternehmens Balcke Dürr.

Innovatives Energiekostenprojekt: Supplier Award von Balcke-Dürr

VDMG: Supplier Award von Balcke-Dürr für innovatives Energiekostenprojekt

Die Balcke-Dürr GmbH (Düsseldorf) hat die VDMG trading GmbH (Düsseldorf) am 22. März mit einem Supplier Award in der Kategorie „Environment, Health & Safety“ ausgezeichnet. Marco van der Meer (CEO, VDMG trading) nahm den Preis von Torsten Schmidt (Head of Supply Chain, Balcke-Dürr) entgegen. Die Auszeichnung erfolgte am Balcke-Dürr-Standort Neubeckum im Rahmen des ersten Internationalen Lieferantages mit 60 Teilnehmern. Das Unternehmen mit 130-jähriger Tradition fertigt Kraftwerkskomponenten und Filtersysteme für Energieerzeuger und ist auch als Lösungspartner für Müllverbrennungsanlagen und die chemische Industrie aktiv.
Die Balcke-Dürr GmbH (Düsseldorf) hat die VDMG trading GmbH (Düsseldorf) am 22. März mit einem Supplier Award in der Kategorie „Environment, Health & Safety“ ausgezeichnet. Marco van der Meer (CEO, VDMG trading) nahm den Preis von Torsten Schmidt (Head of Supply Chain, Balcke-Dürr) entgegen. Die Auszeichnung erfolgte am Balcke-Dürr-Standort Neubeckum im Rahmen des ersten Internationalen Lieferantages mit 60 Teilnehmern. Das Unternehmen mit 130-jähriger Tradition fertigt Kraftwerkskomponenten und Filtersysteme für Energieerzeuger und ist auch als Lösungspartner für Müllverbrennungsanlagen und die chemische Industrie aktiv.

Die VDMG trading ist seit rund zwölf Monaten strategischer Partner der Balcke-Dürr GmbH für das komplette Projektmanagement rund um Energiekosten- und Emissionsreduzierung in Werken, Hallen und Verwaltung. Dabei wurden sukzessive Beleuchtung und Heizung umgerüstet. Der Apparatebauer profitiert von einem innovativen ressourcen- und bilanzschonenden Finanzierungsmodell auf monatlicher Mietbasis mit schnellem RoI.

Im Zuge dieser Zusammenarbeit wurde VDMG auch die Abwicklung indirekter Materialien übertragen. Die Plattform VDMG connect ermöglicht effektive und effiziente digitalisierte Prozesse für Einkauf, Artikelstammdaten- und Preispflege, Bestellwesen, Wareneingang und Rechnungsabwicklung.

Mit der Auszeichnung für die VDMG trading GmbH würdigt Balcke-Dürr das komplette externe Projektmanagement durch VDMG mit rasch generierten positiven Ergebnissen hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Umweltschutz, Gesundheitsschutz und Sicherheit. Faktoren:

  • Signifikante Einsparungen bei Energiekosten, verbesserter Gesundheitsschutz und erhöhte Sicherheit an den Standorten Neubeckum (Kreis Warendorf) und Perugia (Italien)
  • LED-Beleuchtung: Analyse durch VDMG; Umrüstung/Installation (Demontage, Montage, Wartung durch zertifizierte VDMG-Industriepartner) in Neubeckum und Perugia
  • Heizungssystem: Analyse durch VDMG; Umrüstung/Installation (Demontage, Montage, Wartung durch zertifizierte VDMG-Industriepartner) in Neubeckum
  • Mietmodell statt Investition: Balcke-Dürr spart Kosten seit dem ersten Tag der Implementierung und schont damit die eigene Liquidität
  • Zeitnahe Umsetzung: Erstgespräch, Wirtschaftlichkeitsanalysen, Demontage, Montage und technische Abnahme von Beleuchtung und Heizung innerhalb von drei Monaten ohne Störungen der Produktions- bzw. Arbeitsabläufe in Werk und Verwaltung

(27.03.2018)

Zum Weiterlesen hier klicken.weniger

Effiziente LED-Beleuchtung für die Nagel Group mit VDMG

Zusammen mit dem Technologiepartner Innogreen GmbH rüstet die VDMG trading die Bestandsbeleuchtung für die Nagel Group – einem führenden Lebensmittellogistiker – an 30 deutschen und europäischen Standorten um.

„Gutes Licht ist für die Produktivität enorm wichtig. Wir sparen Energiekosten und leisten somit einen nachhaltigen gesellschaftlichen Beitrag.“

Kraftverkehr Nagel, seit 2017 Kunde der VDMG